Logo - Home
clear-pixel
Anfrage

Sie wünschen weitere Informationen oder Beratung?

Sie möchten Ihre Werkstücke in unserem Labor gleitschleifen lassen?

Anfrage

Englische Version

Was ist das ISF-Verfahren?

ISF = Isotropic Superfinish

Immer wenn zwei Metallteile aneinanderreiben, entsteht Wärme. Diese hohen Temperaturen verursachen Verschleiß, reduzieren auf Dauer den Wirkungsgrad und führen letztendlich zum Ausfall und damit erforderlichen Austausch des Werkstücks. Durch das ISF-Verfahren erhalten die Werkstücke eine sehr glatte, glänzende Oberfläche, wodurch eine Erhöhung des Wirkungsgrades sowie eine verlängerte Lebensdauer erreicht wird. Dies bedeutet geringere Kosten bei verbesserter Leistung.

Herkömmlich und ISF-behandeltes Differential
Herkömmlich und ISF-behandeltes Differential
ISF-behandelte Wälz- und Kugellager
ISF-behandelte Wälz- und Kugellager
ISF-behandelte Getriebeteile
ISF-behandelte Getriebeteile

Fräsen, Schleifen, Honen und Läppen verursachen mehr oder weniger rauhe Oberflächen. Die Spitzen dieser rauhen Oberflächen werden durch das ISF-Verfahren geglättet. Nach dem ISF-Verfahren ist die Oberfläche nicht nur viel glatter, sondern aufgrund ihrer neuen Struktur wird die Reibung reduziert und die Schmierung erheblich verbessert. Da durch das ISF-Verfahren nicht nur die Reibung, sondern auch die Temperatur verringert wird, verlängern sich gleichzeitig die Instandhaltungsintervalle der Werkstücke.

Verfahrensprinzip

Elektronenmikroskopische Aufnahme vor und nach der Bearbeitung
Vorher/Nachher Oberflächenansicht (SEM)

Bei dem ISF-Verfahren handelt es sich um ein weltweit patentiertes chemisch beschleunigtes Gleitschleifverfahren. Das Verfahren setzt herkömmliche Gleitschleifanlagen und abriebfreie Schleifkörper ein, um eine isotropische Oberfläche zu erzielen. Es können Oberflächenqualitäten von bis zu Ra 0.02 erzielt werden. Diese Oberflächen zeichnen sich durch höchste Leistung bezüglich Reibungswiderstand, Hitzeentwicklung, Lärmpegel und Abnutzung der Werkstücke aus Industrien wie  Lager- und Getriebeherstellung, Antriebstechnik und Energieerzeugung sowie Flugzeugtriebwerken aus.

Das ISF-Verfahren wurde in Tests erprobt, verfügt über eine erwiesene Wirkungsweise und wird seit Jahren in vielen verschiedenen Branchen eingesetzt, und zwar besonders erfolgreich für Bauteile, die äußerst hohen Belastungen ausgesetzt sind. Es findet außerdem Verwendung im militärischen Bereich und ist FAA zertifiziert.

Durch das ISF-Verfahren wird die Oberfläche der sich aneinanderreibenden  Werkstücke verbessert und deren Leistung gesteigert, wodurch Zeit, Energie und Kosten eingespart werden.

Beispiele

Vorteile des ISF-Verfahrens

Prinzip ISF-Verfahrens

Häufige Fragen zum ISF-Verfahren